Notizbuch

Was hat ein Flaschengeist mit SySt zu tun?

Ein Mann geht am Strand spazieren und findet im Sand eine alte, kostbar aussehende Flasche mit einem großen Stopfen aus Kristall. Neugierig öffnet er die Flasche und im selben Augenblick erscheint ein riesiger Kerl mit großem Bauch und einem Turban.

„Du hast mich gerufen? Ich bin der Flaschengeist, und du hast jetzt einen Wunsch frei.“

Der Mann überlegt.

„Ich wollte immer schon mal nach Amerika. Aber ich habe Flugangst und werde auch leicht seekrank. Am liebsten würde ich mit dem Auto fahren. Ich wünsche mir eine Brücke über den Atlantik.“

Der Geist rief:

„Bist du verrückt? Weißt du wie lang so eine Brücke ist? Und wie viele Betonpfeiler man dafür braucht? Und wie hoch diese Pfeiler sein müssen? Der Ozean ist bis zu 4000 Meter tief! Und dann die ganze Statik. Denk nur mal an die Stürme, denen sie standhalten muss. Wir müssen außerdem alle paar hundert Kilometer eine Tankstelle errichten, da kein Auto eine so große Strecke non-Stopp zurücklegen kann. Außerdem gibt es Ärger mit den Behörden und Greenpeace. Die Zeiten, als man als Geist noch alles machen konnte, sind vorbei. Denk dir was anderes aus!“

Der Mann:
„Also gut, wenn es zu schwierig ist … . Dann erkläre mir bitte SySt®.“

Der Geist:
„… um noch einmal auf die Brücke zurückzukommen, zweispurig oder vierspurig?“

 

Als der Teilnehmer in meiner offenen Gruppe uns neulich diesen abgewandelten Witz erzählte, musste ich herzlich lachen. Ja, so ging es mir in der ersten Zeit auch. In Büchern lesen oder Verschiedenes erzählt bekommen, das mag durchaus interessant sein. Doch wie sagt Matthias Varga von Kibéd so schön: „Wie will man jemandem erklären, wie ein Apfel schmeckt?“

Genauso wenig, wie man letztlich erklären kann, wie genau dieser Apfel schmeckt – denn ein anderer schmeckt ja schon wieder anders – genauso wenig lässt sich beschreiben und nachvollziehen, wie es möglich ist, die repräsentierende Wahrnehmung zu erfahren. Menschen, die diese Erfahrung zum ersten Mal machen, sind immer wieder überrascht und gleichermaßen fasziniert, dass dies möglich ist.

Vielleicht sind Sie neugierig geworden. Hier finden Sie ein paar erste Informationen zum Nachlesen. 🙂 Gerne können Sie auch die Gelegenheit nutzen, eigene praktische Erfahrungen zu sammeln. Dann finden Sie hier die nächsten Termine für die offenen Gruppen. 

 

Foto: by Bruno Bergher on Unsplash
Quelle: Basierend auf dem Witz: Ein Mann geht am Strand spazieren (gibt es auch in der Version für Frauen)
X