Selbstbewusstsein stärken

Was bewegt Sie?

Vielleicht geht es Ihnen in manchen Situationen auch so: Die gleichzeitige Wahrnehmung von Erwachsen sein und sich doch klein fühlen. Von anderen nicht gehört oder wahrgenommen werden. Sich nicht viel zutrauen. Neidisch auf andere sein, bei denen es augenscheinlich besser läuft. Von anderen bevormundet werden. Sich minderwertig fühlen. So unterschiedlich die Verhaltensweisen anderer auch sein mögen – wenn wir uns in bestimmten Kontexten nicht gleichwertig fühlen, nicht das „Ich bin okay – du bist okay.“, dann erleben wir das oft wie eine emotionale Abwärtsspirale.

Manchmal erscheint es wie eine selbsterfüllende Prophezeiung: Mit jeder negativ erlebten Begegnung, mit jedem negativ erlebten Ereignis, fühlen wir uns in unserem Minderwertigkeitsgefühl bestätigt und wir glauben schon fast nicht mehr daran, dass es anders werden könnte.

 

Gerne begleite ich Sie bei Ihren Wünschen, wie zum Beispiel:

  • Aufbau eines stimmigen Selbstwertgefühls
  • Guter Kontakt auf Augenhöhe zu für Sie wichtigen Menschen
  • Ausbau von Vertrauen in sich selbst
IMG_3064g_web_k

Ich bin gerne für Sie da. 
Annedore Liebs-Schuchardt

Möchten Sie mehr erfahren?
Fon: 0201 – 6462 7652
Mail: a.liebs-schuchardt [a t] mindwerkk.de

Aus der Praxis

Der Klient beschreibt seine zunehmenden Minderwertigkeitsgefühle gegenüber seinem Vorgesetzten, die sich erst über einen längeren Zeitraum nach und nach entwickelt haben. Teilweise erlebt er sich fast als handlungsunfähig und hat dem Vorgesetzten nicht mehr viel gegenzuhalten. Immer mehr wird dem Klienten bewusst, wie ungern er inzwischen zur Arbeit geht.

Gemeinsam gehen wir auf Spurensuche, wann die Veränderung eingetreten ist. Wir arbeiten an der Stärkung des Selbstbewusstseins des Klienten, das durch den längeren Zeitraum der ungünstigen Beziehungsqualität wie verschüttet ist, und schauen uns das Thema „Abgrenzung“ genau an. Dem Klienten gelingt es schließlich, seinem Vorgesetzten (wieder) auf Augenhöhe zu begegnen und sicher und souverän für sich und seine Arbeit auf angemessene Weise einzustehen.

X