Muster unterbrechen

“Täglich grüßt das Murmeltier”

Manchmal gibt es in unserem Leben eine Art Muster, auf die wir gerne verzichten würden. Vielleicht, weil sie uns eine Art Grenze aufzeigen, an der wir nicht so leicht weiterkommen, wie wir es in anderen Bereichen unseres Lebens kennen.

Bei dem Thema “Muster unterbrechen” denke ich immer wieder an den Film “Täglich grüßt das Murmeltier”, bei dem sich der Protagonist in einer Zeitschleife befindet, die ihn Tag für Tag denselben Tag erleben lässt. Der Protagonist ist erst dann aus der Zeitschleife entlassen, als er die Botschaft verinnerlicht und seine hinderlichen Muster überwunden hat.

Unsere “störenden” Muster, unsere Chancen

Wiederkehrende Muster, die wir für uns als hinderlich, anstrengend, traurig oder schmerzhaft empfinden, können eine “Einladung des Lebens” sein, sich dem Thema zu stellen. Wir haben die Möglichkeit über uns selbst, diese Grenze, hinauszuwachsen und damit wieder mehr zu uns selbst zu kommen.

Diese Muster können unterschiedliche Namen haben. Dies können Überzeugungen oder Glaubenssätze sein, die uns daran hindern, unser Potential zu entfalten. Dies können auch Loyalitäten mit unserer Herkunftsfamilie sein, da wir vielleicht die ersten sind, die diesen Weg gehen möchten. Oder wir haben in diesem Moment möglicherweise nicht den Zugang zu unseren Ressourcen, wie wir es gerade für unser Anliegen brauchen könnten.

Eine Entscheidung für dich 

Wichtig ist allein aus meiner Sicht, die Entscheidung zu treffen, diese Muster unterbrechen und neue Muster des Gelingens kreieren zu wollen, so dass ein rundherum stimmiges Weitergehen möglich wird.

„Hinderliche Muster” können sein:

  • Immer reagiere ich in einem bestimmten Kontext mit der Verhaltensweise “x”, obwohl ich das nicht möchte.
  • Immer wieder gerate ich an Menschen/Situationen, die mir nicht guttun.
  • Immer wieder schaffe ich es nicht, in bestimmten Situationen gut für mich zu sorgen/sich für mich einzusetzen/zu mir zu stehen.

Was würdest du dir statt deines Musters wünschen? Was wäre dann anders?

Gerne begleite ich dich dabei, deine neuen Muster des Gelingens mit dir herauszufinden und diese für dich erlebbar zu machen und umzusetzen. Sprich mich gerne an.

IMG_3064g_web_k

Möchtest du mehr erfahren?
Ich bin gerne für dich da.

Annedore Liebs-Schuchardt
Fon: 0201 – 6462 7652
Mail: a.liebs-schuchardt [a t] mindwerkk.de

Der angekettete Elefant

Die folgende Geschichte ist in dem Buch “Ich erzähl dir eine Geschichte” von Jorge Bucay, Autor, Psychiater und Gestalttherapeut, zu finden. Als ich [Anm.: Der Therapeut als Erzähler] ein kleiner […]

Ich gehe eine Straße entlang

Dieser Text ist mir in den letzten Jahren immer wieder begegnet. Ich habe ihn gerade in dem Blog von Stefan Hammel wiederentdeckt. Und weil der Text mir auch so gut […]

Kleines ganz groß

Er blieb einfach stehen. Ungefragt. Einfach so. Von jetzt auf gleich. Ich stockte automatisch, stutzte und war überrascht. Darauf war ich nicht vorbereitet. Ich konnte es mir auch nicht erklären. […]