Notizbuch

Der Lösung so nah …

Da stand ich also, schaute das kleine Ungestüm an und fragte mich, wo diesmal der Schlüssel zur Lösung ist. Hier gab es Zahlen, dort Teile, die wie Hebel anmuteten und bei mir doch eher für Verwirrung sorgten, denn egal, was ich tat – nichts passierte. Irgendetwas übersah ich, aber was?

Ein Blick nach links zu meiner Nachbarin reichte und plötzlich war alles klar. Natürlich! Es war ja soooo einfach!

Ich löste mit einer Geste den Wasserhahn aus und konnte mir jetzt auch die Hände waschen … 🙂

Manchmal sind es diese kleinen Alltagssituationen, die so unscheinbar wirken. Denke ich länger darüber nach, eröffnen sie mir einen neuen Raum – Raum für Fragen, die sich auf meine anderen Lebensbereiche beziehen:

Wo in meinem Leben stockt es gerade bei mir ein wenig? Und schaue mir dort alles genau an und mache mir Gedanken, wie das Stocken wieder in ein Fließen übergehen könnte. Wohlwissend, dass es eine Lösung gibt! Nur sehe ich sie nicht. – Und wo kann ich vielleicht eine andere Perspektive einnehmen, um die Lösung zu sehen? Und wo finde ich vielleicht bei Anderen nützliche und hilfreiche Hinweise, wie ich es auch machen kann? Und warum nicht einmal neue Wege ausprobieren?

Foto: Carlos Domínguez on Unsplash
X