Neurographik

Mit Stift und Papier die eigene Veränderung in die Hand nehmen

Neurographik beginnt für mich dort, wo die Sprache verstummt und die Wörter nicht reichen. Als kreative Transformationsmethode kann die Neurographik ein willkommener Begleiter für alle Fragen des Lebens sein. Mithilfe der zugrunde liegenden Algorithmen können sowohl Probleme und Konflikte, als auch Ziele und Visionen zeichnerisch transformiert und Ressourcen aktiviert und gestärkt werden.

Als Transformationsmethode ist die Neurographik universell einsetzbar – sowohl in der Einzelarbeit als auch im Gruppensetting.

Wahrnehmung und Achtsamkeit

Jedes Thema, jede neurographische Zeichnung ist einzigartig. Jede Zeichnung ist Prozessarbeit. Manchmal kann es hilfreich sein, im Laufe der Zeit zum selben Thema mehrere Zeichnungen anzufertigen.

Mit jeder Zeichnung und jedem innewohnenden Prozess sind wir eingeladen, achtsam wahrzunehmen, welche Emotionen und Gefühle in uns wach werden, welche körperlichen Symptome sich uns zeigen, wie zum Beispiel Hitze oder Kälte. Und welcher Sinn sich uns im weiteren Zeichnen sich für uns ergibt.

Gut zu wissen

„Ich kann nicht zeichnen!“ – Kennen Sie den Gedanken von sich? Und fühlen Sie sich aber gleichzeitig von der Idee und der Art der Bilder angesprochen und würden das gerne einfach mal ausprobieren? Sie können Ihren inneren Kritiker direkt beruhigen. Für die Neurographik ist es die einzige Voraussetzung, dass Sie einen Stift über’s Papier führen können.

So, wie wir mit unserer Herkunft und Biografie einzigartig sind, so einzigartig sind unsere neurographischen Zeichnungen. Wenn wir uns neurographisch Schritt für Schritt unsere neue Landschaft kennenlernen und dabei unserer Intuition folgen, dann gibt es bei den Bildern nur ein richtig. Da ist kein Platz für Bewertungen.

Ich möchte Sie einladen, die Neurographik als Spiel, als Experiment einfach mal auszuprobieren und sich überraschen lassen, welche Unterschiede Sie während einer kleiner „Zeichenreise“ zu sich selbst wahrnehmen können.

Der Gründer: Pavel Piskarev

Der Petersburger Pavel Piskarev ist Architekten, Künstler, Business-Trainer und Doktor der Psychologie (Ph. D.) Seit 2014 lehrt Pavel Piskarev die Neurographik vor allem in Russland. Diese wundervolle Tranformationsmethode basiert auf Erkenntnissen der Neuropsycholgoie, analytischen Psychologie, Gestaltpsychologie, Sozialpsychologie und modernen Management-Theorien.

Aktuell wird die Methode schon in über 30 Ländern in den Bereichen Pädagogik, (Kunst)Therapie, Coaching/Training/Beratung und Art betrieben. In 2018 wurde die erste Dissertation über die Neurographik verteidigt.

IMG_3064g_web_k

Ich bin gerne für Sie da.
Annedore Liebs-Schuchardt

Möchten Sie mehr erfahren?
Fon: 0201 – 6462 7652
Mail: a.liebs-schuchardt [a t] mindwerkk.de

Angebote

Ich biete Ihnen einen Raum, sich mithilfe der Neurographik weiterzuentwickeln – im Einzel- oder im Gruppensetting. Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg.

Für Interessierte biete ich zwei offene Gruppen an:

  • Transformation mit Neurobäumen
  • Zeichnerisch eigene neue Wege finden

 

Workshop: Neurobaum

Der Baum gilt von jeder als Archetyp für Stärke und Wachstum. Für das Zeichnen von Neurobäumen eignen sich somit alle Themen für die ein organisches Wachstum gewünscht ist.

In den Workshops biete ich die Möglichkeit im geschützten Rahmen einer Kleingruppe einen eigenen Neurobaum zu zeichnen. Das jeweilige Thema finden Sie im Kalendereintrag.

X